· 

Was mich beschäftigt

Die Homöopathie entwickelt sich, und ich entwickle mich in ihr. Seit mehreren Jahren nutze ich die Erkenntnisse moderner Homöopathen aus aller Welt, die naturwissenschaftliche Systematiken auf homöopathische Arzneien anwenden. So beschäftige ich mich mit dem Periodensystem der Minerale, den Pflanzenfamilien nach Cronquist und APG, den Tiergattungen, der Einteilung in Wirbellose und Wirbeltiere, und jetzt ganz neu mit den Steinen und Edelsteinen und den verschiedenen Kristallstrukturen. Homöopathen aus aller Welt bringen das Wissen aus ihren jeweiligen Fachgebieten ein. So ist der Holländer Jan Scholten auch Chemiker, die Israelin Michal Yakir Biologin und der Australier Peter Tumminello Gemmologe.


Parallel zu dem Studium der Edelsteine und der Kristallstrukturen der Minerale und Steine setze ich meine Beschäftigung mit Muttermitteln fort. Mit ihnen lassen sich Traumata um die Geburt erfolgreich behandeln, bei Menschen jeden Alters, bei kleinen Kindern, aber auch bei jpngeren und älteren Erwachsenen.